MONTE AGUDO – COL DEI BUOI

startRifugio Monte Agudo 1.573 seggioviaoder Auronzo – Villagrande 860

arriveAuronzo – loc. Taiarezze (Talstation Aufstiegsanlagen 860)

GEBIRGSGRUPPE: Marmarole

signpostN. 271, 1262, 273/272

way23446 m

time7.00 h

drop1421m

SCHWIERIGKEIT: einfach
Einfach/mittelschwer: mit alternativem Abstieg über Pomadonna

best periodEnde Mai – Ende Oktober
(Öffnungszeiten  der Aufstiegsanlagen  und Hütten  überprüfen; normalerweise ca. ab 20/06)

water-pointwasserquellen

accesso con cani al seguito - nomit hunden möglich: Ja

Klettersteigausrüstung  notwendig: Nein

 

HÖCHSTER PUNKT:

Rifugio Ciareido 1.969 (oppure Forcella Paradiso 2.045)

punti-appoggioSTÜTZPUNKT

·  Rifugio Monte Agudo 1.573

·  Rifugio Ciareido 1.969

· Chalet La Primula 1.060 (solo mangiare)

BESCHREIBUNG:

Vom Autoparkplatz an der Talstation der Aufstiegsanlagen des Monte Agudo (Auronzo – Ortschaft Taiarezze – 900 m ca. ) nehmen wir zwei Sessellifte bis zum höchsten Punkt des bewaldeten Berges (1573m).

Im Winter gibt es hier Skipisten, im Sommer eine Sommerrodelbahn (Fun Bob).

Von der gleichnahmigen Hütte (Agudo Hütte ) steigen wir das erste Stück kurz über die Skipiste  ab  (Ortschaft Pomauria) bis zum Ende des  Waldes.

Dort folgen wir dem Weg Nr. 271 der in einem Auf und Ab am Bergrücken  der Croda de Grazioso und des Col Burgiòu entlangführt  (wunderbare Aussicht auf den Ort Auronzo und den gleichnamigen  See).

Wir folgen diesem Weg bis wir auf den Wanderweg  Nr. 1262 stoßen, der von Valsàlega hochkommt.

Immer dem Gebirgskamm folgend erreichen wir Col dei Buoi und schließllich die wunderschöne  Almhochfläche Pian dei Buoi mit unvergesslichem Ausblick auf die Dolomiti dell’Oltrepiave und die Dolomiti del Centro Cadore, vom Cridola bis zu den Spalti di Toro und Duranno.

Von dort steigen wir über eine alte Militärstraße bis zur Ciareido Hütte (1969 m) an.

Für den Abstieg gibt es zwei Möglichkeiten :

Man kann über die Scharte “Forcella Paradiso” über einen engen Kanal und die  Geröllfelder des Val Pomadònna abstiegen.

Oder man wandert über denselben Weg zurück bis zur Hochfläche Pian dei Buoi, zweigt dort nach links ins Val de Pòorse ab, an Casera Vàldacene vorbei (1707) und folgt dann zunächst dem Bach Rin an der orthografisch linken Seite, später an der rechten Seiten.

Bei einer Abzweigung  stoßen wir auf den Wanderweg Nr. 272, der über das gesamte Val di Pomadònna hinunterführt .

Wir folgen diesem über das ganze Val da Rin hinunter bis zur Brücke am Fluss Ansiei. Über den Rad- und Spazierweg , der durch das Valle di Auronzo führt, kehren wir zum Ausgangspunkt  zurück .

indietro Torna ai Gruppi Montuosi
Download