bg

BIWAK MUSATTI – BIWAK TIZIANO

startPalùs San Marco – Wald Somadida 1.134

arrivePalùs San Marco -Wald Somadida 1.134

GEBIRGSGRUPPE: Marmarole

signpostN. 279, 280, 260

way13377 m

time10.30 h

drop1654 m

best periodEnde Juni /Ende September

SCHWIERIGKEIT:  mittel/sehr schwierig

water-pointwasserquellen

accesso con cani al seguito - nomit hunden möglich: No

Klettersteigausrüstung  notwendig: Nein

HÖCHSTER PUNKT: 

Croda di Mezzogiorno (2614 m)

punti-appoggioSTÜTZPUNKTE:

·  Biwak Musatti (2111 m) (nur Übernachtungsmöglichkeit)

·  Biwak Tiziano (2246 m)

BESCHREIBUNG:

Diese einzigartige Wanderroute durchquert unterschiedlichste Landschaften in einer Umgebung mit großartigen Felsformationen, im Herzen der wilden Marmarole, der sogenannten “Gebirgskette der Einsamkeit”.

Ausgangspunkt ist der hundertjährige Wald “Foresta di Somadida” (1148 m), ein Naturreservat, das vom Staatlichen Forstamt verwaltet wird.

Fichten aus diesem Wald wurden schon zu Zeiten der Venezianischen Repulik für die Masten beim Schiffsbau verwendet.

Der Weg zum Musatti Biwak (2111 m) zweigt von der Forststraße der Foresta di Somadida links ab, in der Nähe der Gebäude, in denen sich ein kleines Museum der Flora und Fauna und die “Waldbibliothek” befindet.

Ein steiler Waldhang  des Meduce de Fora wird überwunden.

Die Felsen von Mescol zu unserer Rechten lassend, erreichen wir die typisch rötliche Blechbiwakschachtel .

Wir steigen über den “circo del Meduce” Richtung  Schuttkar (häufig Schneereste), das von der Forcella Schiavina herunterkommt, an.

So erklimmen wir den Sattel zwischen Cima Schiavina  und Tacco del Todesco (Croda di Mezzogiorno 2614 m) und steigen auf den anderen Seite über grasbewachsene  Bänder ab.

Im Val Longa angekommen erreichen wir den Tiziano Biwak am Sattel “Col di Val Longa” /(2246 m) , am tiefsten Punkt der Lastoni delle Marmarole.

Von dort  steigen wir zügig nach Palùs San Marco ab, zunächst über ein Schuttkar, dann über einen steilen Nadel – und Buchenwald.

Züruck Züruck GEBIRGSGRUPPE
Download